St. Martin

Nach altem christlichen Brauch feierte unsere Gemeinde das Fest des Hl. Martin, beginnend um 14.00 Uhr mit dem Martinsmarkt.
Wie in jedem Jahr bastelten und backten die Pfadfinder/innen und Messdiener/innen in den Gruppenstunden für dem Martinsmarkt. Ein großes Angebot an Betonlichtern, Dekoartikeln, Marmeladen, Likören, verschiedenen Geschenkartikeln, selbstgebackenem Brot, Waffeln und vielen Sorten Plätzchen. Die Damen der Caritas sorgten für das leibliche Wohl mit leckerem Kuchen. Um 17.15 Uhr begann der Wortgottesdienst in der Kirche. Hunderten Erwachsenen und Kindern mit ihren leuchtenden Laternen wurde anhand von Bildern an der Kirchenwand die Martinsgeschichte nahe gebracht. Nach den Fürbitten und dem Segen begann der Martinszug, angeführt vom St. Martin auf dem Pferd und begleitet durch ein Blasorchester, durch die umliegenden Straßen bis zum Klostergarten, wo am großen Feuer das Martinsspiel stattfand. Zum Ausklang des Festes gab es auf dem Klosterhof Brezel, Kakao, Würstchen und Glühwein.